ANNE AZÉMA:

VERTüGBARE PROGRAMME

Frage ­ Kontakt:aamanagement@azimanproductions.com


Click here for/cliquez ici pour

Chanterai pour mon courage: Geistige Erneuerung in der Zeit der Kreuzzüge

Aus der Welt der Kreuzzüge ein alter Konflikt in vielem der heutigen Zeit vergleichbar: Lieder und Texte über Kämpfe und Ermahnungen, Klagen über die ferne Geliebte, Betrachtungen über das Leben, den Tod, das Weltende und die "Stadt auf dem Berg", Jerusalem. Zu den Komponisten gehören: Peire Espanhol (12. Jh.), Gaucelm Faidit (...1125-1148...), Peire Cardenal (...1205-1272...), Jaufré Rudel (...1125-1148...), Thibault de Champagne (1201-1253) und anonyme.

Mit einem Ensemble von 2 bis 4 Musikern (Fidel, Harfe und Gesang) je nach Budget.


… Etoile du Nord: Mysterien und Wunder im Mittelalterlichen Frankreich

Wunder der Jungfrau Maria, erzählt und übertragen von den großen Musikpoeten Nordfrankreichs des 13. Jahrhunderts, Tänze der Spielmänner, Märchen und einige überraschende Adaptationen nordfranzösischer Legenden an die mediterrane Welt. Dieses Programm, das einige Werke enthält, die vermutlich das erste Mal seit dem Mittelalter aufgeführt werden, ist das Thema einer neuen CD, die im Herbst 2002 herauskommt. Rogeret de Cambrai (13. Jh.), Gauthier de Coincy (1177/8-1236), Alfonso el Sabio (1221-1284), Thibault de Champagne (1201-1253) sind die Komponisten, um die dieses Programm zusammengestellt ist.

Anne Azéma singt im Duo mit Shira Kammen (Fidel, Rabab, Cister, Harfe) und spielt Drehleier.
Detailliertes Programm

… La Cité des Fous: Weltliche und geistliche Macht im Frankreich und der Provence des Mittelalters

Lieder zu Ehren von Königen und den Mächtigen dieser Welt und satirische und höhnische Lieder gegen die korrumpierte Macht fehlbarer Sterblicher. Dieses Programm setzt die Entdeckung der mystischen und geistigen Welt der Mittelalterlichen Provence (Provence Mystique) fort. Auszüge aus den bedeutenden Quellen des Repertoires: Le Jeu de Daniel (13. Jh.), Carmina Burana (um 1230), der Roman de Fauvel (um 1310) und das Chanson de la Croisade Albigeoise (1228) sowie wichtige Werke der Schlüsselkomponisten dieser Zeit: Peire Cardenal (um 1215- um 1240), Philippe le Chancelier (1165-1236), Bertran de Born (geb. um 1140), Thibault de Champagne (1201-1253).

Mit einem Ensemble von 2 bis 4 Musikern (Fidel, Flöten, Harfe, Psalter und Gesang) je nach Budget.
Detailliertes Programm

 

… Le Jeu d'Amour: Höfische Lieder und Tänze des Französischen Mittelalters

Dieses Programm konzentriert sich auf die leichteren Seiten der Musik des Mittelalters, weit entfernt von Klöstern und Nonnenkonventen. Die Lieder und Gedichte handeln vom Frühling, von der Jugend, Liebesintrigen und leidenschaftlichen Romanzen, wie sie bei ländlichen Festen vorgetragen wurden, in höfischen Räumen, in Hainen und Gärten.

Mit einem Ensemble von 3 bis 5 Musikern (Fidel, Flöten, Sackpfeife, Harfen und Gesang). Auch verfügbar mit einem Ensemble von 4 Frauenstimmen zusätzlich je nach Budget.
Detailliertes Programm

… Amour Vainqueur: Hofarien in Frankreich 1600-1650

Arien und Gedichte vom Hof Ludwigs XIII. über die Liebe, dazwischen Fantasien und Tänze für Laute. Kompositionen von Antoine de Boesset (1643) und Pierre Guédron (1608, 1613), gesprochene Texte von François Malherbe (vor 1586), Arnauld d'Audilly (1642) und Lautenmusik von Jacques de Belleville, Jacques Gauthier und Gabriel Bataille aus dem Lautenbuch von Lord H. of Cherbury (ca. 1630).

Im Duo mit dem niederländischen Lautenspieler Fred Jacobs.
Detailliertes Programm

Andere verfügbare Programme

Provence Mystique (10 de Répertoire, Choc du Monde de la Musique): Geistliche Lieder des Mittelalters. 3 bis 8 Musiker (Gesang, Harfe, Psalter, Flöten, und 5 Frauenstimmen).
Detailliertes Programm

L'Unicorne (10 de Répertoire, Choc du Monde de la Musique, "Critic's Choice", Gramophone): Mittelalterliche Geschichten, Fabeln und Legenden. 2 bis 4 Musiker (Fidel, Flöte und Gesang).
Detailliertes Programm

Les Donneurs de Sérénades: Von den Troubadours zur Romantik, ein Solokonzert mit französischen mélodies. Mit Catherine Anderson, Harfe (mittelalterliche Harfe, Barockharfe und französischer Konzertharfe).

The Willow Song: Balladen und Tänze zur Irischen Harfe. Ein Solokonzert mit Andrew Laurence-King, Harfen.

… In Vorbereitung für die kommende Saison: L'Amor de lonh: Plaintes à la voix féminine, 1200-2000.


Special Projects:

Anne Azéma ist eine der wenigen zeitgenössischen Interpreten, die sich für die alte Kunst des französischen mélodrame interessieren. Ihre große Erfahrung, mittelalterliche und barocke Texte zu Musik zu sprechen, gab ihr die Möglichkeit, auf demselben Gebiet zeitgenössische Musik (Hindemith, etc. ...) vorzutragen. Dieser Aspekt ihrer Arbeit hat ihr einhelliges Lob der internationalen Presse eingetragen.

Frage ­ Kontakt: